Aktuelles
19:30 Uhr Paul-Gerhardt-Kirche Lübben (Spreewald)
Konzert mit den
"The Very Best of Black Gospel"

Gospelchor verführt zum Fußstampfen in Lübben!
Der Chor ?The Very Best Of Black Gospel? hat während seiner Europatournee in Lübben Station gemacht. Das US-amerikanische Ensemble lockte nach seinem Gastspiel vor einem Jahr erneut hunderte Besucher in die Paul-Gerhardt-Kirche.
Zeit zum gemütlichen Zurücklehnen und Konsumieren haben die Zuhörer nicht. Die Mitglieder des Gospelchors fragen gleich: ?Are your ready for gospel music?? (Seid ihr bereit für Gospelmusik?) Na klar. Das Publikum lässt sich nicht lange bitten, singt lautstark mit: ?Glori haleluja . . .?
Die Zuschauer klatschen im Takt, nehmen den Rhythmus der Gospelsänger auf. ?Wie geht?s Lübben?? Steve Spradley schürt weiter das Feuer der Begeisterung. Dann fordert er die Besucher auf, während des nächsten Lieds lautstark mitzuklatschen: ?Come on? ? auf geht?s! Kaum einen Zuhörer hält es noch auf seinem Sitz.
Spradley lobt das Publikum: ?Your ?re fantastic?. Längst ist der Funke übergesprungen. Gänsehautgefühl pur in der Paul-Gerhardt-Kirche. Die Sängerinnen und Sänger präsentieren die schönsten Gospellieder aller Zeiten. Mit ?When the Saint?s go marching in? oder ?Down by the Riverside? etwa verzauberen sie das Publikum.

Text: Andreas Staindl (LR)
Fotos: Werner Kuhtz
Die Besucher werden zu Akteuren. Sie klatschten rhythmisch mit, wippen mit dem Oberkörper und stampfen mit den Füßen im Takt. Die Lebensfreude der Gospelsänger und deren pure Lust am Gesang sind ansteckend.

The Very Best Of Black Gospel ist spirituelle Musik von Ausnahmesängerinnen und -sängern. Jeder Einzelne von ihnen war schon mit Chören wie den Harlem-, Golden-und Glory-Gospel Singers weltweit auf Tournee. Die Stimmen verbinden Kraft, Ausdruck und Seele. Die Zuhörer können sich dem Zauber des Gospels gar nicht entziehen, schon gar nicht den netten Aufforderungen: ?Alle aufstehen bitte! Jetzt rechte Seite Arme hoch! Linke Seite Arme hoch! Den Oberkörper hin und her bewegen! Und klatschen, klatschen, klatschen!? Das Gotteshaus verwandelt sich in eine lebendige Kirche.


Die Freude der Protagonisten und der Rhythmus sind ansteckend. Während sie singen, tanzen sie durch den Mittelgang und begrüßen ihre Gäste mit Handschlag. Das Gospelkonzert in der Paul-Gerhardt-Kirche ist etwas für Ohren und Augen: Dorrey Lin Lyles hüpft so temperamentvoll und leichtfüßig durch den Altarraum, singt dabei so fantastisch, dass das Publikum ihren Auftritt frenetisch feiert. Die 40-jährige Sängerin ist Gewinnerin des Best Gospel Awards, der einzigen landesweiten Auszeichnung der Vereinigten Staaten.

Ihr Vater, Reverend Charles Lyles, wurde schon als Solosänger und Pianist der weltberühmten Harlem Gospel Singers international gefeiert. In Lübben steigt er auf die Empore und begleitet den Chor für ein Lied auf der Orgel. Die Gospelsängerinnen und -sänger zelebrieren jedes ihrer Lieder und stecken die Besucher an, die lautstark mitsingen: ?We shall overcome?. Gregory M. Kelly, Mitbegründer und musikalischer Kopf des Chors, istbegeistert: ?Lübben ? we love you!?

Besucher und Protagonisten fassen sich schließlich an den Händen und singen gemeinsam. Knapp zwei Stunden lang sorgt der Chor für Gänsehautgefühl in der Lübbener Paul-Gerhardt-Kirche. Das Publikum kann gar nicht anders, als lange stehend zu applaudieren.