Aktuelles
17.00 Uhr Paul-Gerhardt-Kirche(Spreewald)
Konzert mit Strömkarlen
Die Dresdner Gruppe ?Strömkarlen? hat am Samstag mit ihrer Folklore-Musik nordeuropäisches Flair in die Lübbener Paul-Gerhardt-Kirche gebracht. Foto: -ds Trotz des spannenden Fußball-WM-Spiels Deutschland - Argentinien haben sie handgemachter Musik gelauscht.

Fotos: Werner Kuhtz
Text: Detlev Simsch

»Ein Fußball-Muffel bin ich nicht. Aber ich hatte keine Wahl. Strömkarlens Musik wird im Fernsehen abends ganz bestimmt nicht zu sehen sein, in keiner Wiederholung.« Peter Jurisch aus Lübbenau war sich da ganz sicher. Natürlich drückte er der deutschen Elf um Trainer Jogi Löw die Daumen und wurde nach dem Konzert mit der Nachricht vom 4:0-Sieg zusätzlich belohnt.

Die Gruppe »Strömkarlen« war in Lübben zum ersten Mal. Christina Lutter als Violinistin, Flötistin und Sängerin, Stefan Johansson (Gitarre und Gesang) und Guido Richarts (Kontrabass, Irische Trommel und auch Sänger) haben ein gewagtes Programm mit Musik geboten. Gewagt deshalb, weil über mehr als einer Stunde gekonnt dargebotenen Gesanges und von auf ihren Instrumenten virtuos spielenden Musikern ausschließlich Fremdsprachiges zu hören war. Gut allerdings, dass vor fast jedem der 15 Lieder in diesem Programm aus dem Ensemble eine Erklärung zu dem dann folgenden Lied-Inhalt gegeben wurde.

Die drei Künstler haben sich der Musik aus dem Norden Europas verschrieben. Stefan Johansson lebt jetzt wie seine musikalischen Partner in Dresden und stammt aus Nordschweden. Christina Lutter kam in Thüringen zur Welt. Von Guido Richarts verrät das Trio, dass er an der Dresdner Musikhochschule studiert hat und von allen das ruhigste, aber auch lustigste Ensemble-Mitglied wäre. Was auch beim Konzert in Lübben zu beobachten war.

Wer aber ist »Strömkarlen«? Der Legende nach ist das ein Geige-spielender freundlicher Geist in schwedischen Gewässern, der andere mit seiner Kunst begeistert. Ein gutes Vorbild für das Trio, das seinem Vorbild erfolgreich nacheifert. Es nahm seine Zuhörer mit der Musik mit nach Schottland, Schweden, Norwegen, Irland und auf die Färöer. Olaf Beier, Pfarrer der Lübbener Paul-Gerhardt-Gemeinde, war wie die Zuhörer von den Gesängen von »Strömkarlen« erfreut. »Als wir 2008 den Termin für das Konzert in Lübben vereinbart haben, wusste keiner vom Fußball-Ereignis«, versicherte er.