Aktuelles
14.30 Uhr
St. Trinitas-Kirche Lübben
Kirchgemeinden feiern am Gerhardt-Denkmal mit viel Musik
Lübben Seit 2007 feiert die Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde am Denkmal ein Fest. ?In diesem Jahr haben wir es erstmals mit einem gemeinsamen Gemeindefest verknüpft?, berichtet Pfarrer Olaf Beier, der zuvor mit seinem katholischen Amtskollegen Udo Jäkel den ökumenischen Festgottesdienst gehalten hatte.
Nach dem vom Flötenkreis unterstützten Kirchgang war die Gesellschaft ins Heim der katholischen Pfarrgemeinde St. Trinitas an die Kaffeetafel eingeladen.

?So ein ökumenisches Gemeindefest gab es früher schon mal?, erinnerte sich Gemeindereferentin Heike Hoffmann. ?Aber in diesem Umfang ist es heute das erste Mal.? Die Idee sei von der evangelischen Gemeinde ausgegangen, wurde besprochen und als Probelauf befürwortet.?

Als Bindeglied fungierte Akkordeonistin Bettina Born, zu der ihr Konzertpublikum in die Paul-Gerhardt-Kirche wechselte. Ihre Welt der französischen Musettewalzer und des argentinischen Tangos bildete den Übergang zum Denkmalsingen.

Kantor Johannes Leonardy hatte 25 deutsche Volkslieder vorbereitet. ?Nicht alle Strophen, damit wir zusammen mit dem Posaunenchor verschiedene Melodien genießen können.? Paul Gerhardt war mit drei Stücken vertreten. ?Nur seine Lieder zu Singen wäre doch sehr ernst geworden?.

Text und Bild: J. Golombek / jgk1

Paul-Gerhardt-Kirche Lübben
17.00 Uhr
Akkordeon- Konzert mit Bettina Born
"tango y musette"

Ein sehr schönes Konzert im Rahmen des Denkmalfestes. Es erreichte die Herzen der Zuhörer und diese dankten Frau Bettina Born mit einem großen Applaus.

Text und Bild: W. Kuhtz