Unser aktuelles Programm
19:00 Uhr
Paul-Gerhardt-Kirche Lübben
Konzert des Knabenchores der Singakademie Frankfurt (Oder)
Leitung: Dr. Jürgen Hintze

Im September 1981 gründete Dr. Jürgen Hintze den Knabenchor der Singakademie Frankfurt (Oder). Die ersten Sänger kamen aus den Reihen des schon bestehenden Kinderchores. War der Anfang mit 20 Sängern auch recht bescheiden, so gehören heute 60 Jungen und junge Männer zum einzigen Knabenchor der Landes Brandenburg. Zweimal in der Woche treffen sich die Sänger in der Konzerthalle "Carl Philipp Emanuel Bach". In den jeweils zweistündigen Proben erfolgen Stimmgruppenproben, Stimmbildung, etwas Musiktheorie und schließlich die Gesamtproben. Die relativ geringe Probenzeit wird durch zusätzliche Wochenendproben und Chorlager erweitert. Die Jungen kommen aus ca. 15 verschiedenen Schulen der Stadt, die jungen Männer aus unterschiedlichen Berufen. Dadurch ist die Arbeit und Koordination nicht immer einfach.
Zu den großen aufgeführten Werken gehören u.a. das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach, Passionsmusik von Schütz sowie Messen von Mozart und Schubert. Konzertreisen führten die Jungen nach Ost- und ab 1990 auch nach Westeuropa z.B. nach Dänemark, Österreich, Schweden, England, Spanien, Belgien und Italien sowie in die USA wo sie ihr Repertoire aus geistlicher Chormusik, Spirituals und Volksliedern vorstellten.
Neben der musikalischen Bildung und der Freude am gemeinsamen Musizieren dient die Chorarbeit nicht zuletzt auch durch zahlreiche Begegnungen mit Gastchören der gegenseitigen Verständigung über die Landesgrenzen hinaus. Hierin besteht ein Hauptanliegen des Chores.

Der Eintritt zum Konzert ist frei,
um eine Kollekte für den Chor wird gebeten
Die Singakademie Frankfurt (Oder)
gehört seit mittlerweile fast zweihundert Jahren zu den herausragenden künstlerischen Vereinigungen der Stadt Frankfurt (Oder). Die 1815 als ?Singegesellschaft in Frankfurt a. d. Oder" gegründete Chorvereinigung wurde 1870 in ?Singakademie" umbenannt. Die künstlerische Tätigkeit dieses Chores währte bis zum Februar 1945. Von Mai 1945 bis 1974 lebte die Tradition der Singakademie im Volkschor Frankfurt (Oder) weiter.
1975 wurde der Volkschor aufgelöst und seine Mitglieder in die neu belebte Singakademie Frankfurt (Oder) aufgenommen, die Chorarbeit weitergeführt, bald ergänzt um Kinder-, Knaben- und Spatzenchor. Außerdem entwickelten sich im Laufe der vergangenen Jahre mit dem Kammerchor und dem Vokalquartett der Singakademie zwei weitere Spezialensembles.
Die Chöre der Singakademie gestalten in Frankfurt (Oder), in der Region, im Nachbarland Polen und bei Konzerttourneen eine große Anzahl von Konzerten. U. a. gastierte die Singakademie Frankfurt (Oder) in der Berliner Philharmonie, im Schauspielhaus zu Berlin, im Gewandhaus zu Leipzig, dem Dom zu Bremen, dem St.-Peters-Dom in Rom und in der Konzerthalle in Thessaloniki. Bei nationalen und internationalen Wettbewerben konnten die Chöre der Singakademie Frankfurt (Oder) verschiedene Preise erringen.